Vitamine und Mineralstoffe werden auch Mikronährstoffe genannt. Der Körper benötigt davon nur geringe Mengen. Diese sind jedoch zur Ausübung und Aufrechterhaltung vieler Funktionen im Organismus lebensnotwendig. Mit den Vitalstoffen berühren wir ein Thema, das gleich die Frage aufwirft, in welcher Form man am besten eine Zusatznahrung einnimmt.

 

Sollen die Präparate (Kapseln, Säfte, Tinkturen, Pulver etc.) aus natürlicher Herkunft stammen oder verlässt man sich auf synthetische, künstliche Vitamine und Wirkstoffe. Ich möchte Ihnen hier einige Nahrungsergänzungen vorstellen, die aufgrund ihrer Natürlichkeit besonders hervorzuheben sind.

 

Die große Familie der Microalgen

Spirulina Chlorella - SpiruSelen - SpiruChrom - SpiruZink - Neu SpiruKomplex

Spirulina platensis - ein Geschenk der Natur

Die Spirulina Microalge ist mit einem Alter von ca. 3,5 Millionen Jahren eines der ältesten und ursprünglichsten Lebensmittel im Naturkostbereich. Sie gehört wohl zu den wichtigen und natürlichen Vitalstofflieferanten für die Jetztzeit. Ihre einfache Form ermöglicht unserem Körper die komplexe Quelle natürlicher Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Chlorophyll, Phycocyanin und ungesättigte Fettsäuren leicht aufzunehmen, und 100% zu nutzen ohne die Nebenerscheinungen, wie sie bei anderen Präparaten möglich sein können. Das sprühgetrocknete Pulver oder die benutzerfreundlichen gepressten Tabletten der Algen dienen als optimale Nahrungsergänzung und helfen bei:

 

  • Übersäuerung/Azidose - Die Alge wächst in alkalischen Gewässern mit einem pH-Wert von bis zu 11 und ist somit ein wirkungsvoller basischer Gegenpol
  • Candida albicans (Hefepilzbefall des Darms) - Die Alge behindert das Wachstum von Hefepilzen und anderen schädlichen Bakterien im Darm. Spirulina ist ein natürliches Antibiotikum und eignet sich besonders für Mykose-Patienten.
  • Leberentgiftung - Schädliche Nebenwirkungen von Medikamenten und Strahlen (Röntgen, Chemotherapie etc.) lassen sich nach klinischen Untersuchungen mit Spirulina deutlich reduzieren.
  • Schutz vor Strahlungen - Eine an 45 Kindern in Tschernobyl durchgeführte Studie zeigte, dass 85% der Kinder, welche über einen Zeitraum von 45 Tagen täglich 3 Gramm Spirulina zu sich nahmen, bereits nach kurzer Zeit im Urin kaum noch Spuren von Radioaktivität aufwiesen.

 

Weitere Anwendungen finden sich bei

Akne; Alter (Gewebe bleibt fest und die Organe aktiv); Anämie (Blutarmut); Augen; Sehstörungen (die Alge besitzt mehr Vitamin A als jedes andere bekannte Lebensmittel); Cholesterinspiegel (zu hoher); chronische Müdigkeit; Antriebsmangel; Darmflora; Depressionen und Angstzustände; Diabetes; Fettleibigkeit und Übergewicht; Hautprobleme; Herz und Blutgefäße; Immunsystem; Magen- und Darmgeschwüre; Menstruationsbeschwerden; Schwangerschaft; Schwermetallvergiftung; Unverträglichkeit von Milchprodukten.

Microalge Chlorella

Sie existiert bereits seit 2,5 Milliarden Jahren. Sie lebt im Süßwasser und besitzt die erstaunliche Fähigkeit, Umweltgifte und Schwermetalle zu binden. Damit können diese leicht aus dem Körper ausgeschieden werden.

SpiruSelen SpiruChrom SpiruZink

Die Anbaumethoden der modernen Landwirtschaft bringen heute eine erheblichen Mangel an Mineralstoffen mit sich. Dies stellt eine ausreichende Versorgung des Menschen immer mehr in Frage.

Durch Zugabe von Selen-, Chrom- und Zink-Quellen in der Wachstumsphase der Algen wurden diese in einem einzigartigen, völlig natürlichen Verfahren vermehrt in der Spirulina-Alge selbst angereichert.

Neu erhältlich ist SpiruKomplex. Dieses setzt sich aus Selen, Chrom und Zink in einem Produkt zusammen.

Spirulina kann täglich 2 - 3 mal 3 - 5 Tabletten à 400 mg mit viel Flüssigkeit eingenommen werden.
SpiruKomplex kann täglich 3 - 4 Tabletten oder bei Bedarf auch mehr eingenommen werden.

 

OPC - Anthogenol

ist die Abkürzung für Oligomere ProCyanidine und man vermutet, es ist das langgesuchte "Vitamin P". Gewonnen wird der Wirkstoff aus Traubenkernextrakt und Pinienrinde. Ebenso findet man ihn in der roten Erdnussschale und im Rotwein.

Der Effekt dieser antioxidativen Pflanzenstoffe bewirken eine Neutralisierung freier Radikale. OPC ist zur Zeit eines der wirksamsten Mittel gegen frühzeitiges Altern und Immunschwäche, Gefäß-, Herz- und Kreislaufkrankheiten und viele weitere Beschwerden. Im Darm wird der Wirkstoff sofort aufgenommen und über den Blutkreislauf wird das wichtige Kollagen und Elastin (Bestandteile der Gefäßwand) im Körper wieder aufgebaut. Kraft seiner einzigartigen Kollagenwirkung verbessert OPC binnen weniger Tage eindrucksvoll den Gefäßzustand (z.B. bei Venenschwäche).

Ebenso kann die Sehkraft durch diesen Wirkstoff bis ins hohe Alter erhalten und in vielen Fällen (z.B. bei Grauem Star) deutlich verbessert werden. Auch als Kurmittel bei Allergien, Neurodermitis, Ekzemen, chronischen Entzündungen, Bronchitis oder Asthma hat OPC sich sehr bewährt.

Immer wieder kommen erfreuliche Rückmeldungen meiner Kunden und bestätigen die Wirkung dieses einmaligen Produktes!

 

Zell Oxygen

ist ein Hefeprodukt aus dem Hause von Dr. Wolz®. Seit 1969 wurde an Enzym-Hefezellen im Hause Wolz geforscht, um einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung der menschlichen Körperzellen zu leisten.

Das Besondere an den Enzym-Hefezellen ist ihre unglaubliche Reichhaltigkeit an lebenswichtigen Enzymen, Vitaminen, Mineralstoffen und wertvollen Spurenelementen.Durch das besondere Herstellungsverfahren werden die wertvollen Inhaltsstoffe der Enzym-Hefezellen biologisch aktiv erhalten. Die biologischen Wirkstoffe können vom menschlichen Körper leichter aufgenommen werden als synthetische Stoffe. Es ist wichtig, die Inhaltsstoffe in ihrer natürlich biologischen Wirkung zu erhalten. Das ist auch der Grund dafür, dass es Enzym-Hefezellen niemals in trockener Form, also in Tabletten oder als Pulver geben kann. Das Faszinierende an den Enzym-Hefezellen ist, dass sie den menschlichen Organismus genau dort unterstützen, wo die Kraft und die Leistungsfähigkeit ihren Ursprung haben: In den menschlichen Körperzellen. Die Enzym-Hefezellen sind somit ein Lebenselixier für die Mitochondrien, die Kraftwerke in unseren Zellen. Sie bieten Schutz vor freien Radikalen und sind Nahrung für die Körperzelle.

Die biologisch aktiven Enzym-Hefezellen Dr Wolz® enthalten

  • 20 Aminosäuren, darunter Methionin, Cystin
  • 14 Mineralien, darunter Magnesium, Calcium, Kalium etc.
  • 17 Vitamine, darunter den Vitamin B-Komplex und Vitamin E
  • Wichtige Enzyme sowie Spurenelemente, darunter Selen

Die biologisch aktiven Enzym-Hefezellen Dr. Wolz®

  • verbessern die Sauerstoffverwertung der Körperzellen
  • unterstützen den natürlichen Stoffwechsel der Zellen
  • erhalten das köpereigene Abwehrsystem
  • ördern die körperliche Leistungsfähigkeit
  • pflegen die natürliche Darmflora

 

Heilkräfte aus dem Pflanzenreich

Die Anwendung von Pflanzen zu medizinischen Zwecken ist so alt wie die Menschheit selbst. Gräberfunde und verschiedenste Aufzeichnungen zeugen von der großen Bedeutung von Heilpflanzen in den unterschiedlichsten Epochen der Geschichte.

Ein bedeutender Anwender von pflanzlichen Heilmitteln war Paracelsus, der große Arzt des ausklingenden Mittelalters. Auf ihn geht ein spezielles Herstellungsverfahren für Pflanzenessenzen zurück, die vom Körper gut aufgenommen und verwertet werden können.
Die guten Eigenschaften verschiedenster Pflanzen auf den menschlichen Organismus sind bekannt. Durch ein spezielles Herstellungsverfahren, das mehrere Trennungs- und Vereinigungsprozesse beinhaltet, entstehen besonders wertvolle Kräuterfluide.

Diese Pflanzenwirkstoffe sind nun wie folgt erhältlich:

  • Mistel ist bekannt für ihre blutdruckregulierenden Eigenschaften. Arteriosklerose, Blutdruckregulation, Zellstoffwechselaktivierung, Migräne und Präkanzerosen sind wichtige Einsatzgebiete
  • Rosskastanie ist bekannt für ihre guten Wirkungen auf die Venen, vor allem bei geschwollenen Beinen, Hämorrhoiden sowie Krampfadern. Fördernd wirken auch Buchweizen, Ringelblume und Zauberstrauch.
  • Salbei wirkt schleimlösend und entkrampfend. Halsbeschwerden, Heiserkeit und Husten sind wichtige Einsatzgebiete. Hier helfen auch Gundelrebe, Königskerze, Zwiebel, Lungenkraut und Zungenfarn.
  • Artischocke hat gallenwirksame und leberschützende Eigenschaften und wirkt cholesterinsenkend. Guten Einfluss auf die Leber- und Gallenfunktion haben auch Mariendistel, Löwenzahn und Odermennig.
  • Gelber Enzian wird bei Verdauungsproblemen, Magen- und Darmbeschwerden, Sodbrennen und Blähungen eingesetzt. Gut wirken hier auch Wermut, Kalmus, Salbei, Tausendgüldenkraut und Gänsefinger.
  • Ginseng ist bekannt für seine stärkenden und vitalisierenden Eigenschaften. Altersbeschwerden, Erschöpfung, Schwäche, Ischias und abnehmende Sexualkraft im Alter sind wichtige Einsatzgebiete.
  • Goldrute & Birke wirken entwässernd. Gicht, Rheuma, Stauungen in den Beinen und Entschlackung sind wichtige Einsatzgebiete. Hier helfen auch Bärentraube, Liebstöckel, Schachtelhalm und Ackerstiefmütterchen.
  • Johanniskraut Johanniskraut ist bekannt für seine antidepressiven Eigenschaften. Melancholie, Depressionen und Nervenschmerzen sind wichtige Einsatzgebiete.
  • Hafer & Melisse haben eine beruhigende Wirkung. Schlaflosigkeit, innere Unruhe und Stress (Schulstress) sind wichtige Einsatzgebiete. Beruhigend wirken auch Lavendel, Hopfen, Passionsblume und Baldrian.
  • Weißdorn wird vor allem bei Herzmuskelschwäche, Hochdruck, Rhythmusstörungen und Schwindel empfohlen. Guten Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System haben auch Mistel, Melisse und Eibe.
  • Echinacea ist bekannt für die immunstärkende und blutreinigende Wirkung. Guten Einfluss auf das Abwehrsystem besitzen auch Alant, Heckenrose, Bärlauch, Brennnessel, Berberitze und Thuja.
  • Ginko Ginko wirkt durchblutungsfördernd. Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, Durchblutungsstörungen von Gehirn und Muskulatur sowie Schwindel sind wichtige Einsatzgebiete.

 

Dosierung der Pflanzenwirkstoffe: Täglich 2 mal 15 Tropfen (Kinder nehmen die Hälfte) pur auf die Zunge eingenommen über einen längeren Zeitraum, wenn nicht anders empfohlen.